Dechenhöhle – Höhlenlichter 2018

Ein ganz besonderer Abend liegt hinter mir: Ich war zum ersten Mal bei den Höhlenlichtern in der Dechenhöhle in Iserlohn. Häuser, Burgen und Bäume farbig angestrahlt kenne ich ja zuhauf, aber eine bunt illuminierte Tropfsteinhöhle ist da nochmal eine ganz andere Hausnummer! Zumal sie ohne spezielle Beleuchtung bereits schön anzusehen ist…

Gemeinsam mit einem ehemaligen Arbeitskollegen, jetzigem Kumpel wagte ich den Einstieg in eine ganz andere Welt. Waren es draußen frostige 2°C unter Null, gepaart mit einer steifen Brise aus Ost, empfingen uns in der Höhle fast schon wohlig warme 10°, dafür aber in Verbindung mit deutlich höherer Luftfeuchtigkeit. Zeit, die dicke Winterjacke aufzureißen! 😉

Dank einer speziellen Fotografenführung hatten wir gut eineinhalb Stunden Zeit, in der Höhle auf Motivsuche zu gehen. Da unser Höhlenführer natürlich die speziellen Anforderungen von uns Fotografen Rücksicht kannte, konnten wir uns fast über die gesamte Länge der Höhle frei bewegen, ohne Zeitdruck die Stative mal hier hin, mal dorthin stellen und in aller Seelenruhe fotografieren. Bei normalen Führungen wäre das undenkbar! Da heißt es: „Immer schön zusammenbleiben! Kommen Sie weiter, wir haben keine Zeit. Die nächste Gruppe möchte auch durch!“

Wer bei den Bilder den Wunsch verspürt, die Höhlenlichter selbst zu besuchen, der hat noch bis zum 25.3. im Rahmen von Führungen Gelegenheit dazu. Genaueres findet sich auf der Internetseite der Dechenhöhle. Ich kann einen Besuch nur empfehlen!

Nun aber genug geschrieben und her mit den Bildern:

1 Kommentar zu "Dechenhöhle – Höhlenlichter 2018"

  1. Margret Mayer | 2. März 2018 um 12:49 |

    So haben sicherlich noch nicht viele die Dechenhöhle gesehen. Deine Fotos sind einfach suuuuuperschön.

Kommentare sind geschlossen.